PRP-Behandlung? - Aslı Tarcan Hair Clinic

PRP-Behandlung?

Die PRP (Platelet Rich (plättchenreiches) Plasma) Behandlung; eine Methode, die gegen Haarausfall, bei schwachen, dünnen, Haaren, flaumhaften Haaren angewandt wird, um diese wieder zu beleben und die Qualität der Haare zu verbessern.
Das Blut der Person wird mit einer speziellen Methode bearbeitet, die weißen Blutkörperchen und Blutplättchen werden getrennt und das gewonnene Plasma in das kahle bzw. ausgedünnte Gebiet injiziert. Der Person werden etwa 10 cc Blut abgenommen, im Labor 15 Minuten lang in der Zentrifuge bearbeitet, die von den roten Blutkörperchen getrennten Blutplättchen, d.h. das Plasma in kleinen Dosierungen mit der Napage-Technik in die behaarte Haut innerhalb von etwa 10 Minuten injiziert.
Diese mit der PRP-Behandlung gewonnenen Plasma enthält Blutplättchen (Gerinnungszellen) und Leukozyten (weiße Blutkörperchen). Die aktivierten Blutplättchen und Leukozyten geben Wachstumsfaktoren frei. Die PRP-Haarbehandlung löst die Erneuerung und Vermehrung der Wachstumsfaktoren aus. Somit findet eine ernsthafte Regenerierung der Haut statt. Das Ziel der Haarbehandlung mit PRP ist, die schwachen, leblosen und sogar fast flaumhaften Haare, fast abgestorbenen Haarwurzeln zu beleben und dabei zu unterstützen, dass die Haare die ehemalige Gesundheit zurückgewinnen.

Die Anwendung findet im Durchschnitt alle 15 Tage für einen Zeitraum von 3 – 4 Monaten statt. Danach wird es ausreichen sein, wenn sie einmal pro Jahr wiederholt wird. Der wichtigste Vorteil dieser Methode ist, dass das spezielle Plasma aus dem eigenen Blut der Person wird und kein Allergierisiko trägt.

Zu welchem Zweck wird die PRP-Behandlung angewandt?

Es wird für die Behandlung gegen Haarausfall angewandt. . Die PRP Anwendung regt bei der behaarten Haut die Regenerierung von schwachen, splissigen, strapazierten Haaren und bei Haarwurzeln, die keine Haare mehr produzieren und hält den Ausausfall auf. Es sorgt für glänzendere, lebendigere Haare.
Es wird bei der Behandlung von Akne-Flecken, Narben und Hautrissen angewandt. Die Gerinnungszellen, die sich um Risse, Flecken, Pickel, Narben und ähnliche Verletzungen auf der Haut als heilende Mechanismen bilden, scheiden Wachstumsfaktoren und sorgen dafür, dass die Verletzungen verbessert, verkleinert und reduziert werden.
Es wird gegen Hautflecken angewandt. Die durch PRP in die Haut injizierten Gerinnungszellen setzen Wachstumsfaktoren frei, halten die Pigment bildenden Melanin-Zellen in Grenzen und behandeln somit die Hautflecken.
Es wird für die Hautverjüngung angewandt. Mit der Zeit verlieren wir manche Gewebe in der Haut und das Kollagen, dass für die straffe Haut sorgt, nimmt ab, wodurch die Haut nachlässt, zusammenbricht, faltig wird. In den Bereichen, wo PRP angewandt wird, werden Wachstumsfaktoren ausgeschieden und eine Verbesserung kann beobachtet werden. Mit der Neustrukturierung des Kollagen und Vermehrter Produktion erhält die Haut mehr Spannkraft, das Absacken und die Faltenbildung der Haut lässt nach.